0 Artikel im Warenkorb

*zzgl. MwSt.

Bestellformular
Sport
Presse


Die Selbstmotivierung für Freizeit- und Leistungssportler

01.08.2017
 - Irina Strohecker

Selbstmotivierung für Sportler
Selbstmotivierung für Sportler

Der Leitfaden von Spitta gibt Freizeit- und Leistungssportlern gleichermaßen ein großes Repertoire an wertvollen Selbstmotivierungsstrategien an die Hand.

Wie kann ich Blockaden und Zweifel im Sport abbauen und durch positive, motivierende Einstellungen ersetzen? Wie können persönliche Stärken betont, die Leistungsbereitschaft erhöht und Ziele besser fokussiert werden? Diese und viele andere Fragen rund um das Thema Selbst- und Fremdmotivierung beantwortet die aktuelle Neuerscheinung. Denn Motivation ist die wichtigste Komponente im Sport. Sie ist überhaupt die Voraussetzung für einen erfolgreichen Sporteinstieg und sie entscheidet über den Trainings- und Wettkampferfolg.

Der Leitfaden gibt Freizeit- und Leistungssportlern gleichermaßen ein großes Repertoire an wertvollen Selbstmotivierungsstrategien an die Hand. Die Autoren – allesamt Psychologen und selbst Sportler – veranschaulichen die Motivationstipps anhand zahlreicher Studien zur Motivation und Praxisbeispiele aus dem Sport. Selbsttests zeigen dem Leser, wo er gerade steht, und geben Anleitungen für einen zukünftigen Motivationsaufbau.

Das Buch ist in vier Teile untergliedert. Der erste Teil beschreibt den Umgang mit demotivierenden Gedanken und liefert Anleitungen, wie hemmende Überzeugungen systematisch abgebaut und durch motivierende Einstellungen ersetzt werden. Zudem geben die Autoren Tipps zum Training der sportbezogenen Selbstwirksamkeit.

Im zweiten Teil steht die Leistungssteigerung mithilfe der richtigen Zielsetzung im Mittelpunkt. Dabei gehen die Autoren auf das Bewusstmachen persönlicher Ressourcen, Selbstmotivierung anhand des mentalen Trainings, die unbewusste Aktivierung des Leistungsmotivs mithilfe von „Priming“, Motivierung durch die richtige Körpersprache sowie Aggressionen als Energiequelle im Sport ein. Dieser Teil beschreibt außerdem in kompakter, kurzer Form ein weiteres wichtiges Kapitel der sportlichen Leistung: die richtige Sporternährung.

Der dritte Part erläutert Motivierungsstrategien zum Umgang mit anhaltenden Misserfolgen, abbauender Leistungsfähigkeit und Verletzungen. Im vierten Teil des Buches erläutern die Autoren die motivierende Kraft von Vorbildern und geben Trainern Tipps zur Motivierung ihrer Sportler und Mannschaft.

„Selbstmotivierung für Sportler“ bietet einen Fundus an effektiven und praktikablen Selbst- und Fremdmotivierungstechniken, aus denen sich jeder Leser seinen individuellen Fahrplan zur Leistungssteigerung zusammenstellen kann.

weiterlesen